Verfasst von: Hao | 12. Dezember 2013

Auf der Suche nach meinem “Höheren Selbst”

65 Jahre hat es in mir gebrodelt: Tag für Tag, Nacht für Nacht. Immer wieder habe ich mich mit all meiner mir zur Verfügung stehenden Kraft gefragt: Hao, wie sieht Deine Berufung aus? Graveur? Soldat? Jugendreferent? Diakon? Freier Journalist? Prediger, Trauerredner? Versicherungsfachmann? Rentner? Das kann es nicht sein? Da ist doch noch mehr. Ich bin ich.

ZEITUNG

Ich will es wissen, warte auf eine Eingebung aus der geistlichen Welt, wenn es geht auf einem kobaltblauen Strahl. Mein höheres Selbst hat so gelitten, meine Chakren sind verstopft und mein Drittes Auge hat auch Fielmann mit einer Spezialbrille nicht öffnen können.

Sonnenbrille

Ich stecke voller Blockaden, mein Gallenmeridian ist verstopft, die Thymusdrüse liegt in den letzten Zügen, mein Karma scheint mich zu erdrücken, mein Nierenpunkt eiert und die Urspungsenergie auf meiner Fußsohle ist abgelaufen.

Meine Schwingungsfrequenz ist im Dut, die Wächterkugeln haben ihre Wirkung verloren, die Lichtarbeiter tappen bei mir im Dunklen und der Gardien schläft vor sich hin. Alle Schwingungsfrequenzen haben versagt, und der Ring der Schützer hat auch seinen Geist aufgegeben. Ich armes Menschenkind, ich bin verzweifelt, Spiegelbilddie aufgestiegenen Meister haben mich verstoßen und meine Lebensblume ist schon lange verdorrt. Die Atlantis Matrix Quantenheilung passt nicht mehr und meine Lichtpyramide ist zu einer blassen Funzel verödet. Die Salomonische Bärenenergie schlägt nicht mehr durch: Ich bin am Ende. Und das Schärfste: Ich hab sogar heute wieder einmal die Losung verwechselt. Das hat aber scheinbar keiner gemerkt.

Während ich stumpfsinnig in meinem Kobel sitze, um mir Gedanken über mein weiteres Leben zu machen, trudelt eine Mail ein, auf die ich schon zeitlebens gewartet hatte. Heureka, ich habs gefunden. Nein, ich bin gefunden worden. Von wem? Von den Tempelrittern. Staunend und zugleich bebend lese ich meine Berufung:

Tempelritter

Es gibt sie tatsächlich noch, die „Ritter der Tafelrunde“. Doch heute wird nicht mehr um Jerusalem gekämpft. Unser „moderner Kreuzzug“ ist ein Kampf gegen die Zersetzung der Ethik und Ordnung auf der ganzen Welt. Im Unterschied zum mittelalterlichen Orden ist der Alte Souveräne Templer Orden jedoch keiner bestimmten Religion verpflichtet. Damit der Templerschatz auch weiterhin gut behütet wird, hat der Orden seine Pforten geöffnet um neue würdige Menschen aufzunehmen.

Ritter

Das wollte ich doch immer. Es lebe die Ethik und Ordnung auf der ganzen Welt und besonders in meinem Kobel.

Wir begnügen uns heute aber nicht damit, nur von der Vergangenheit zu träumen, da doch unsere geistigen Väter ganz auf die Zukunft hin orientiert waren. Deshalb fördert der A.S.T.O. mit der „Templer Erfolgsmethode“ auch die Entwicklung seiner Mitglieder und ihren privaten und beruflichen Erfolg.”

ASTO? Fehlt da nicht noch ein R? Privater und beruflicher Erfolg. Prima, jetzt gibt es endlich eine fette Rentenerhöhung.

“Wer diesem erlauchten Kreis aller Berufs- und Bildungsgruppen, von Adel, Stand oder Geld, angehören möchte, dem wird jetzt die Gelegenheit geboten, Ritterkreuzträger des A.S.T.O. zu werden. Das Ausleseprinzip hat aber auch hier Vorrang.”

Na, ob ich da unbedingt der Richtige bin mit meinem bescheidenen Lebenswandel?

“Die Aufnahme in den Orden ist nicht zu erkaufen. Zwei Ordensmitglieder müssen den neuen Ritter vorschlagen. Zwei Ritter, die Sie im Verlaufe der Zusammenarbeit kennen lernen werden. Eine solche Ernennung zum Ritter, mit Schwertleite, eröffnet vielen Menschen ungeahnte Tore. Denn die Ordensritter wohnen in zahlreichen Ländern, sind im Allgemeinen vermögend, von gesellschaftlichem Ansehen, sind entweder erfolgreich selbstständig oder bekleiden öffentliche Ämter. Solche Verbindungen, die durch die regelmäßig stattfindenden Konvente und Kapitel des Ordens vertieft werden, bieten auch überregional interessierten Persönlichkeiten eine gute Chance, neue Kontakte auf echter Vertrauensbasis anzuknüpfen und zu nutzen. Immer wieder finden sich Ordensritter bereit, die Aufnahme neuer Ritter zu fördern und für diese zu bürgen.

WH

Wenn Sie also in unserem „modernen Kreuzzug“ zur Erhaltung der ritterlichen Tradition und abendländischer Kultur „mit zu streiten“ gedenken und wenn Sie einem Männerbund angehören möchten, dann melden Sie sich noch heute >>HIER<< für eine kostenlose, zweimonatige Testmitgliedschaft an!
Ralph von Reichenbach (Der Ordensgroßmeister)”

Für schlappe 10 € als Einstieg bekomme ich eine “Proberüstung”, mit der ich zwei Monate “spielen” kann. Wenn ich dann mit allen heiligen Wassern gewaschen bin, käme dann, wenn ich will, die Vollmitglied. Und das kostet nur 1 € am Tage. Das ist doch geschenkt.

Nun überlege ich: Bleibe ich in meinem kleinen Kobel, oder trete ich als Ritter auf, auch wenn ich nur einen Uraltgolf habe?

GOLF

Ich schaue mir das Impressum an und staune nicht schlecht. Die Oberritter sitzen in Panama und Dublin. Komisch, ich dachte immer, dass Jesus in Jerusalem beerdigt wurde. Was soll ich nun machen? Für nur 365 € im Jahr könnte ich zum amtlich bestallten Weltverbesserer werden. Aber ehrenamtlich für die sittliche Erneuerung der Welt arbeiten und dafür noch zahlen?

Während meine Gedanken auf kosmische Weltreise gehen, kommt die zweite Mail. Auch hier staune ich:

Glück

“Es ist eine einzigartige Gelegenheit, die Sie nicht verpassen dürfen: Am kommenden Freitag 13. erwartet Sie die Chance Ihres Lebens. Mit einem großen möglichen Gewinn in Aussicht, der wahrscheinlich Ihr gesamtes Leben in ein wunderbares Glück und unglaublichen Reichtum kippen läßt, von denen Sie schon seit langem träumen. Ja. Zweifeln Sie nicht daran! Ihr Schicksal scheint nun unter das Glückssymbol der Zahl 13 gestellt. Und Sie müssen unbedingt von der Magie des Freitag 13. profitieren, indem Sie die wichtigen Enthüllungen erfahren, die ich für Sie reserviert habe in Ihrem großen speziellen Hellsehen „Freitag 13“ >folgen Sie diesem Link< . Es gibt diese Liste von Gewinnzahlen, die Sie persönlich betrifft! Fordern Sie sie gleich von mir an. Das ist völlig gratis für Sie.”

Das ist zuviel: Ich schüttele mich kurz und denke: Hao, bleib bei deinen Leisten! Und die befinden sich nicht in Panama oder Irland, auch nicht bei Astroway in Honkong, sondern in meinem Kobel und bei dem, der mir sagt, dass ich den Schwachsinn aus der geistlichen Welt nicht im Geringsten brauche, denn nur bei Jesus Christus gibt es  wahren und bleibenden Frieden.

Frieden

Verfasst von: Hao | 5. Dezember 2013

Thomas Raschke, der Bett-Lichtarbeiter

Mit einem meditativen Schritt entsteige ich heute meinem Nachtlager, wobei ich feststellen muss, dass ich verschlafen habe. Und das kommt ausgesprochen selten vor.

Bin selber schuld, weil ich beim Einschlafen und vielleicht auch in der Nacht mal wieder darüber nachgesonnen habe, was man alles so im Bett machen kann. Wer aber jetzt meint, ich würde über die hohe oder auch oft niedrige Kunst der Sexualität senieren, wird ins Leere laufen. Nein, das war nicht der Grund des tiefen Nachsinnes in meinem Nachtlager über dieses.

Der Grund meiner unruhigen, aber äußerst produktiv tätigen Nacht ist ein Mann mit Namen Thomas Raschke. Nein, nein, auch hier muss ich sagen, dass ich nicht…. Alles klar?

Thomas, seines Zeichens Lichtarbeiter beim Abzocksender Asto-TV, ist Bettarbeiter. Er nennt sich zwar Lichtarbeiter, scheint mir ein sehr finsterer Geselle zu sein. Mit den Betten der Mitmenschen, besonders der Frauen, die ihn heiß und innig verehren,  hat er es, aber dazu unten mehr.

Stille Zeit -Bett

Immer mal wieder flimmert der smarte Typ über die Mattscheibe und fasziniert vor allen Dingen dumpfbackige Frauen für 50 Cent bei Astro TV anzurufen, um alles das zu reinigen, was die gläubige Damenwelt so im Allgemeinen und darüber hinaus im Speziellen beschäftigt. Sie wollen alle eine beglückende Zukunft.

geld039Thomas hat wie alle anderen Esoteriker längst erkannt, dass die Esoterik eine legale Genehmigung zum Drucken von Geldscheinen ist. Deshalb auch seine schleimig-freundliche TV-Moderation, die mir richtig auf den Senkel geht. Das Wissen um die Blindheit seiner Opfer lässt das Herz des Bettarbeiters schneller schlagen und die Dollarzeichen in den erleuchteten Lichtaugen besonders in der Adventszeit noch heller leuchten. Das hat was…

goldenes-kalb

Worum geht es eigentlich? Natürlich nur um die Quote. Es müssen in kürzester Zeit viele Lichtgläubige anrufen, damit die Kasse klingelt. Und wenn dann ein Anrufer durchgestellt wird, hunderte andere, die im Sekundentakt anrufen und natürlich auch 50 Cent zahlen müssen, landen im astrologischen Nirwana. Sie sind nur zahlendes Menschenmaterial, sozusagen Kollateralschaden der geistigen Welt bzw. von Astro-TV.

Wird dann jemand durchgestellt, geht der hochenergetische Zirkus los, der an Schwachsinn nicht mehr zu topen ist. Zieht das “normale Kartenlegen” nicht mehr, greift der Bettarbeiter zur “Aurareinigung”. Und die hat jeder Mensch bitter nötig wie auch die Öffnung des dritten Auges, welches, so erfahre ich von der Atlantiskönigin Ariane le Clerk, die ebenso abgedreht ist, durch meine Taufe verschlossen wurde.

Drittes Auge

Es werden einige Papierschnipsel, auf denen bunte Bildchen gedruckt sind, der “Fachmann” spricht von Karten, auf den Tisch gelegt. Dann kommt ein geheimer Bettarbeiterglücksstab zur Wirkung. Er besteht aus buntem Glas, irgendwo in China hergestellt. Mit äußerster Anspannung wedelt der Astroenergetiker über die Karten, um die Chakren und die Aurafarben zu reinigen bzw. auf elektronischen Wege nachzufüllen. Bei den meisten Anrufern hapert es an der blauen Farbe, die bekanntlich für Reichtum steht bzw. stehen soll. Hat sich der ganze Schmutz in Raschkes genialem Zauberstab gesammelt, wird dieser über eine brennende Kerze gehalten, damit der Dreck verbrannt wird. Es stinkt zum Himmel.

Nase1Und nun kommt der absolute Höhepunkt der organisierten Bedeutungslosigkeit. Der horizontal geprägte Energiearbeiter nennt der hilfesuchenden Anruferin vier bis sechs Zahlen, die je nach Bedarf auf verschiedenfarbigen Papierchen aufgeschrieben werden müssen. „Bitte die dritte und fünfte Zahl fett schreiben“. Dann muss dieser Zettel unter die Matratze gelegt werden, damit die Schwingungsfrequenz auch wirken kann. Ganz wichtig: Nach dieser astrologischen TV-Dröhnung müssen Raschkes Opfer eine Kerze anzünden und sich mindestens 30 Minuten in die Horizontale begeben, um die ganze Aktion ausschwingen zu lassen.

Ach mein lieber Thomas, wie kommen Sie nur auf so geniale Ideen? Ich könnte Ihre Farbe dringend gebrauchen, auch mir fehlt es in regelmäßigen Abständen immer wieder an dieser. Nein, nicht in der Aura, sondern in meinem Printer. Je mehr ich diesen benutze, umso schneller gehen die Farben aus. Blau hält bei mir sehr lange, aber mit Schwarz habe ich meine Probleme. Und 50 Cent für eine Füllung ist doch ein guter Preis. Wann kann ich mit einer visuellen Farblieferung für meinen Printer rechnen? Ach ja, ich besitze einen Epson Stylus CX3650. Vielleicht kommt er dadurch zum “Höheren Selbst”, was den Besitzer durch sein Denken zeitlebens verwehrt wurde.

Farben

Ihre Zahlen werde ich mir aber nicht unter die Matratze legen. Ich kenne die Rufnummern meiner Lieben aus dem Kopf, auch meine PIN und TAN. Und das reicht für mein Auskommen, auch wenn die Tintenpatronen nicht gerade billig sind.

Geld

Jesus bringt Wasser, welches den Lebensdurst stillt, Thomas Raschke bieten auch bei seinem süffisanten astrologischen Permanentlächeln nur abgestandene farblose und stinkende Esoterikbrache, die nur weiter abhängig macht, Geld für den Abzocksender Astor-TV aus dem Fenster zu werfen.

Verfasst von: Hao | 23. Juni 2013

Altenheim Rama

Seit über 20 Jahren bin ich freundschaftlich mit dem Alten- und Pflegeheim Rama in Müden/Aller verbunden, wo ich nicht nur regelmäßge Gottesdienste abhalte, sondern auch im Vorstand mitarbeite. Hier nun einige Eindrücke aus dem Haus

Gottesdienste im Altenheim Rama

Feierzeit im Altenheim Rama Rama

Hutparade im Altenheim Rama

Verfasst von: Hao | 23. Juni 2013

Diverses V

Diverses V

Kindermusical Jona

Gogo-Treffen in Fladungen

Ententreffen in Röttgesbüttel

Ballonstart in Gifhorn

Bewahrung

Brandstifter

Besuch in Sanssouci

Historisches Museum Gifhorn

Verfasst von: Hao | 23. Juni 2013

Messen in Hannover

Hannover Messe

Hannover-Messe I 2013

Hannover-Messe II 2013

Merkel und Putin auf der Hannover-Messe 2013

Verfasst von: Hao | 23. Juni 2013

Video-Meditationen III

Video-Meditationen III

Gott ist da

Wenn die Bratpfanne predigt

Wenn Christen träumen

Bilder aus Bad Gandersheim

Gott spinnt leise feine Fäden

Gottes guter Segen

Verfasst von: Hao | 22. Juni 2013

Diverse Videos

Wenn die Luft raus ist

Vögel

Himmelsbilder

Soli deo Gloria

Alles Gute

Mit Luther durch Mainz

<iframe width=”640″ height=”480″ src=”http://www.youtube.com/embed/ik2SmfegFBU&#8221; frameborder=”0″ allowfullscreen>

Verfasst von: Hao | 22. Juni 2013

Diverse Videos

Engel

Kariere einer Tulpe

Verlaufendes Herz

Manchmal ist es Liebe

Das wird teuer

Schwein gehabt?

Verfasst von: Hao | 22. Juni 2013

Meditationen III

Adventliche Impressionen

Geklammer

Gott ist da

Wenn die Luft raus ist

Gottes kleine Diamanten

Verfasst von: Hao | 22. Juni 2013

Persönliche Videos

Persönliche Videos

Mein Geschenk für mich

Wer Gott folgt

Klare Sicht

Gott ist da

Keine Angst vor der Angst

Lebensstufen

Manchmal ist es Liebe

Das wird teuer

Steiler Zahn

Lebensbilder

Späte Jahre

Hunds- und Menschentage

Bitte nicht stolpern!

   Bundeswehrzeit 1968-1970

Older Posts »

Kategorien

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.