Verfasst von: Hao | 20. Januar 2012

Kurtagebuch VI

Der Tag fing mit einem Freudenschrei an. In zwei Wochen habe ich 3 kg abgenommen. Ich bin stolz und werde alles dransetzen, damit ich nicht wieder anfange zu fressen. Ich muss es durchhalten.

Am WOE sollen es 23 Grad werden. Ich würde mich sehr freuen, mal wieder an den Strand zu gehen, um richtig durchatmen zu können. Eben komme ich vom Federball zurück. Ich bin KO. Aber es hat ungemein Spaß gemacht, auch wenn mein Puls rast.

Es trifft mich wie einen Schock, Hans muss die Kur abbrechen. Er ist sehr niedergeschlagen. Dabei sieht er aus wie das blühende Leben. Seine Herzschmerzen werden immer heftiger, offensichtlich sind die Stants wieder zu. Er wird von seiner Frau abgeholt. Ich bin sehr traurig, hatte ich doch in ihm einen Bruder gefunden, mit dem ich über alles reden konnte Wir hatten uns gesucht und gefunden. Menschen gefunden…… Ich bete für ihn, dass er es schafft.

Der Herbst kommt mit deutlichen Schritten. Die Blätter wechseln von grün auf gelb-braun. Meine Stimmung wechselt mit, die Zeit des Absterbens in der Natur ist angesagt.

Am Donnerstag ist meine Zeit hier zu Ende. Ich hätte noch lange hier bleiben können, aber einmal muss man Abschied nehmen, spätestens dann, wenn das Leben zur Routine wird und alle Dinge zur Gewohnheit werden.

Es regnet und stürmt draußen. Ich war baden, habe Sport getrieben, die Krankengymnastik und das Ergometer absolviert. Alles läuft automatisch ab. Ich sehe darin einen Sinn, ich fühl mich jeden Tag wohler.


21. September 2004

Viele Bekannte reisen heute ab. Sonderbar, man hat sich eben etwas angefreundet und schon muss man sich wieder trennen.

Der letzte Tag. Noch einmal Stress, der schon beim Wiegen anfängt: „Heute ist kein Wiegetag“, motzt mich Danuta an. Es ist mir schnuppe. Wieder 800 Gramm abgenommen. Ich bin stolz, sind es doch fast 4 kg, die ich runter habe, und das, ohne gehungert zu haben. Es muss so weitergehen.

Noch einmal Krankengymnastik bei Frau Lindhorst. Wir haben uns fast etwas angefreundet, jedenfalls gehen wir sehr fröhlich mit einander um. Sie ist mit meinem Ergebnis sehr zufrieden, ich bin es auch. Die letzte Schwimmstunde ist angesagt. Zum Ergometer gehe ich ohne Anmeldung. Jetzt will ich es noch einmal wissen. 80 schaffe ich nun spielend. Am Anfang hatte ich schon bei 50 schlapp gemacht. Dann die letzte Rückenschule: Auch hier wird richtig geschwitzt.


Das Abschlussgespräch dauert 45 Minuten. Eine nette Ärztin, die aber sehr vergammelt aussieht. Nun denn, es hat sich keiner selbst gemacht, aber etwas Pflege wäre auch nicht schlecht. Wir sprechen alle Dinge noch einmal durch. Ich bin sehr zufrieden, die Kur war genau richtig. Sie meint, dass 90 kg mein richtiges Gewicht sei. Bis dahin ist noch viel Arbeit zu leisten. Ob ich es wohl schaffen werde? Ich will es!!!!!!

Heute ist Herbstanfang. Es ist merklich kühler geworden. Der Sommer ist vorbei. Wie werde ich den Winter überstehen? Ist es der letzte in meinem Leben?

Fazit meiner Kur: Es war eine wunderbare Zeit, die ich nicht vergessen werde. Dafür sorgt schon dies Tagebuch.



Was werde ich ändern? Ich muss mich mehr bewegen, will fettfrei essen, also kein Eis, keine Würstchen, wenig Fleisch, keine Milch, wenig Fett. Außerdem möchte ich früher ins Bett und auch früher wieder aufstehen. Ja, das will ich, das bin ich mir schuldig.

Ich danke Gott für die Zeit in Schönberg-Holm, für die vielen Begegnungen und alles das, was ich bekommen habe und erleben durfte. Ich bin glücklich über die Zeit. Danke Jesus!

Nachtrag Nov. 2006:

Ich habe mein Gewicht halten können. Mit 87 kg konnte ich es sogar noch weiter reduzieren. Ich nehme kaum Fett zu mir, Würstchen und meine geliebten Fritten habe ich seit der Kur nicht mehr gegessen. Rundum hat die Kur mir Dimensionen aufgezeigt, auf die ich nicht mehr verzichten will. Wenn ich könnte, würde ich gerne morgen wieder losfahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: